’Limona’

Limone einzelne Blüte

Edel-Rose
Kordes (D), 2016
Kreuzung: nicht veröffentlicht
Farbe: helles Gelb
Füllung/Form: gut gefüllt, edelrosenartig
Duft: leicht
Höhe: bis ca. 90 cm

Es war der Rosenneuheitenwettbewerb in Baden-Baden 2016, an dem ich ’Limona’ das erste Mal erblickte, wenn ich auch erst einmal ihren Namen nicht kennen konnte. Ich hatte nämlich die Ehre als Juror mit tätig sein zu dürfen, um die „Goldene Rose Baden-Baden“ des betreffenden Jahres zu küren. Alle Sorten, die zur Begutachtung an diesem Termin um den Titel konkurrierten, waren nur mit Laufnummern gekennzeichnet, damit kein reizvoller Name oder ein Rückschluss auf ein Züchterhaus die Wahl beeinflusst. Völlig unvoreingenommen sollte die international besetzte Jury ihre Eindrücke sammeln und die Sorten bewerten.

’Limona’ fiel sofort auf. Das Beet stand in perfekter Blüte und die eher schmal wachsenden Pflanzen trugen viele hellgelbe Blüten aufrecht in Büscheln. Die Beetwirkung war exzellent – denn die Pflanzen standen nicht allzu weit auseinander.

Limona Blütengruppe

Die Blütenknospen sind eiförmig und halten die hohe Mitte auch lange nach dem Aufblühen. Geöffnet formieren die Blütenblätter eine gefällige Schale, die weder auffallend dicht noch auffallend locker gefüllt ist. Der hübsche, helle Gelbton hält sich ziemlich dauerhaft. Gerade weil er aufgehellt ist, ist er so verträglich und lässt sich mit so ziemlich allen Farben kombinieren. Die stabile Farbe weicht nicht einem Elfenbein, wie es bei zartgelben Rosen oftmals passiert. Da die Petalen recht wetterfest sind und selbst bei Dauerregen nicht verbräunen oder verkleben, kann man sich stets auf eine tadellose Blütenwirkung freuen. Der Duft ist leicht, zuweilen so leicht, dass kaum etwas zu erschnuppern ist.

Für mich ist es der Gesamteindruck den die Pflanze macht, der sie aus der Vielzahl schöner Rosen etwas heraushebt. ’Limona’ fügt sich mit der leichten Farbe vollendet in jedes Gartenbild – gleich ob sie mit lebhaft kontrastierendem Blau oder Pink oder mit weiteren sanften Farben vergesellschaftet wird. Das hübsche, eher helle Laub wird nicht von Blattkrankheiten behelligt und so bleibt die adrette Wirkung ungetrübt.

Limona Knospengruppe

Sie wird der Klasse der Edel-Rosen zugeordnet. Angesichts der hohen Mitte der Blüten ist das durchaus angebracht. Man mag einwenden, dass die Blüten häufiger in kleinen Büscheln zusammenstehen als einzeln erscheinen – und das führt uns wieder vor Augen, wie schwierig es ist, Rosen in Kategorien zu fassen. Es gab einst die Rosenklasse der Floribunda-Rosen, die als Zwischending von Edel- und Beet-Rosen galten – also „edle“, große hochgebaute Blüten in Büscheln trugen. Ich kann verstehen, dass diese Rosenklasse zur Vereinfachung des Systems abgeschafft wurde, doch gerade Sorten wie ’Limona’ könnten mit dieser Bezeichnung präziser auf Anhieb beschrieben werden. Nun, was soll’s; ich bin sicher, dass sie auch als Edel-Rose ihren Siegeszug durch die Gärten antreten wird.

Achja! ’Limona’ wurde nicht zur „Goldenen Rose Baden-Baden“ gewählt; es war ihre „Kollegin“ aus dem gleichen Züchterhaus namens ’Märchenzauber’, die 2016 diesen begehrten Titel zugesprochen bekam. Auch mein Votum, das ich für die ’Limona’ abgegeben hatte, konnte daran nichts ändern. Umso mehr freute mich, dass sie ihre siegreiche Konkurrentin in anderen Wettbewerben hinter sich lassen konnte und insgesamt mehr Preise einheimste als diese. So ganz falsch lag ich denn wohl doch nicht damit, dass ich ’Limona’ favorisierte. Sie ist ja tatsächlich eine der allerbesten gelben großblumigen Rosensorten, die derzeit für eine Pflanzung für kleine und große Gruppen zu kaufen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.