‘Wedding Bells’

öfter blühende Edel-Rose
Kordes (D), 2010
Kreuzung: nicht veröffentlicht
Farbe: silbriges, klares tiefes Rosa
Füllung/Form: dicht gefüllt, hoch gebaute Blüte
Duft: leicht, gelegentlich mittelstark, eher herb
Höhe: 100 – 130 cm

Ich habe eine echte Schwäche für Rosen deren hoch gebauten Knospen sich nach und nach entfalten und dabei die hohe Mitte nicht verlieren. Je stärker eine solche Blüte gefüllt ist, desto wahrscheinlicher ist es allerdings, dass sich die Petalen spätestens wenn sie halb erblüht sind, zu einer flacheren Schale anordnen.

'Wedding Bells'
‚Wedding Bells‘, Foto: Andreas Barlage

Nur wenige Gartensorten behalten den hohen Blütenbau bei einer dichten Füllung bei – und zu ihnen gehört die fantastische ‘Wedding Bells’. Um die 50 Blütenblätter zeigen sich stets vollendet sortiert und bilden die perfekte Blüte, die von einem leichten, gelegentlich mittelstarken Duft umweht ist.  

Und das ist nicht alles, denn die Pflanzeneigenschaften halten mit der Qualität der Blüte mit. Das Laub ist groß, satt grün, glänzt  und trotzt den üblichen Pilzkrankheiten. Die Sträucher wachsen klar aufrecht und erreichen in guten Böden eine Höhe von über 100 cm. Will man die Sträucher niedriger halten, ist ein scharfer Rückschnitt im Frühling angesagt. Man kann sie aber getrost auch hoch wachsen lassen, wo es ins Gartenbild passt. Die Pflanzen blühen dann besonders reich und die Blüten sind auch dann stets vollendet geformt und groß. 

'Wedding Bells' öffnende Blüte von oben
‚Wedding Bells‘, Foto: Andreas Barlage

Als Schnittblume ist ‘Wedding Bells’ unschlagbar – sie sieht nicht nur klasse in Vasen aus, sondern bildet lange Stiele und blüht langsam aber zuverlässig auf, wenn sie nicht allzu knospig geschnitten wird.

Wenn man diese Rosensorte noch nicht kennt, mag man bei einem solchen Sortennamen annehmen, es handele sich um eine weiße oder nahezu weiße Rose. Doch zum Namen kam ‘Wedding Bells’ aus einem anderen Grund: Das Züchterhaus Kordes widmete diese wunderbare Sorte der schwedischen Kronprinzessin Victoria anlässlich ihrer Hochzeit mit Daniel Westling am 19. Juni 2010. 

Für mich steht fest: ‘Wedding Bells’ ist eine der schönsten und besten Edel-Rosen die ich jemals gepflegt habe. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.