„Amaryllis“ ’Garden Red’

Amaryllis Garden Red Blüte

Vielblumige Hippeastrum-Sorten die nicht als einzelne Zwiebel, sondern als zusammenhängender Zwiebelpulk angeboten werden, habe ich bereits im Beitrag über ’Garden Yellow’ charakterisiert. Darum reicht es an dieser Stelle aus, ’Garden Red’ als satt rot blühendes Gegenstück zu nennen.

Sie blühte bei mir etwa drei Wochen später auf als die zartgelbe Spielart, steht ihr aber in Grazie und Blütenreichtum in nichts nach. Ursprünglich hatte ich mir ausgemalt, dass beide gleichzeitig für einen umwerfenden ultimativen Kleinblumer-Amaryllis-Auftritt sorgen würden und sie kamen in gleiche silberfarbene Übertöpfe. Nun, das ist gescheitert – und wissen Sie was? Ich finde das klasse. Jede hatte ihre Wirkung und ich konnte andere Zimmerpflanzen oder Dekoelemente farblich dazu gesellen. Das Rot von ’Garden Red’ ist sehr intensiv und ich würde ihm die Bezeichnung irgendwo zwischen stoppschild- und tomatenrot geben. Die kleinen gelben Staubgefäße bringen das kleine belebende Extra in die Farbwirkung.

Die Blütezeit zieht sich lange hin – etwa vier bis fünf Wochen – und die Pflanzen scheinen sich gut bewurzelt zu haben und kommen voran. Schön finde ich, dass (ebenso wie bei ’Garden Yellow’) bereits während der Blütezeit Blätter zu sehen sind. Das macht das Aussehen der Pflanze etwas gefälliger.

Leider kann ich diese Wirkung nicht mit einer geeigneten Gesamtaufnahme der Pflanze dokumentieren – Sie müssen es mir einfach glauben. Auch das hier veröffentlichte Foto ist nicht ideal … sehen Sie es mir nach; in natura ist diese Sorte weit schöner als auf dem Bild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.