Gartentelegramm 21.-27. Januar 2019

Natürliche Raumbedufter: Wer braucht eigentlich künstliche Raumbedufter, wo es doch vorgezogene Frühlingsblumen für das Zimmer gibt? Bei Narzissen muss man sich durch das Sortiment schnuppern. Hyazinthen können knospig gekauft werden, sie duften immer.

Jetzt wird’s kalt! Die Wettervorhersagen prognostizieren strenge Fröste. Höchste Zeit, zu kontrollieren, ob alle empfindlichen Pflanzen ausreichend geschützt sind – und entsprechend zu handeln.

Schlappe Pflanzen? Stauden, die im Winter blühen, etwa Christ- und Lenzrosen, liegen nach Frösten oft schlapp dem Boden auf und sehen aus, wie gekocht. Keine Sorge! Sie richten sich wieder auf wie eine Eins, wenn es milder wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.