Gartentelegramm 18.-24. Februar

Was war das für ein herrliches Wochenende! Waren Sie bei dem schönen Wetter auch im Freien? Ich habe es genutzt, um ein paar Frühlingsblüher in einige Töpfe zu setzen – Primeln, Schneeglöckchen, Winterlinge waren meine Genusspflanzen, und warum nicht den Garten oder die Terrasse jetzt einfach mal genießen? Wir brauchen solche Motivationsschübe einfach, und beim Blick „auf etwas Schönes“ geht uns manche ungeliebte Arbeit leichter von der Hand.

Bodenpflege ist jetzt genau das Richtige! Das noch trockene Wetter erlaubt, dass wir die Böden betreten. Also ran an den Bodenaktivator um müde Flächen munter zu machen – das Leben der Mikroorganismen, das schließlich den Pflanzen die Nährstoffe aufschließt wird so bestens gefördert.

Kleines Großreinemachen in puncto Unkrautjäten ist jetzt eine gute Idee. Noch sind die Konkurrenten unserer Gartenpflanzen klein und leicht zu entfernen; manchmal reicht sogar ein Grubbern ohne Bücken. Wer sich jetzt das Durcharbeiten der Beete angewöhnt, wird es im Jahreslauf leichter haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.